Wie Hacker mit gehackten WordPress-Websites Geld verdienen?

Die Welt des Hackens hat sich stark verändert. Während es früher nur eine Sache der Neugierde für Leute war, die sehen wollten, wie weit sie kommen, wenn sie in den Computer von jemandem einbrechen, ist es zu einem lukrativen Beruf geworden. Heute könnte man es wohl als "Industrie" bezeichnen. WordPress ist die beliebteste Blogging-Plattform im Web und betreibt mehr als 60 Millionen Websites. Es gibt zwei Hauptwege, wie WordPress-Sites gehackt werden: durch Brute-Force-Versuche, um schwache Passwörter zu knacken, oder durch das Hochladen von Malware, die Ihre Besucher infizieren kann.

Es mag Sie überraschen zu erfahren, dass Hacker es nicht immer auf den Inhalt Ihrer WordPress-Site abgesehen haben. Es kann sogar sein, dass sie sich überhaupt nicht darum kümmern. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, warum Hacker WordPress-Sites hacken und wie sie damit Geld verdienen können.

Warum ist WordPress das Ziel von Hackern?

Hacker sind keine mysteriösen, unbekannten Wesen. Sie sind reale Personen, die wissen, wie sie Sicherheitslücken ausnutzen können, um Geld zu verdienen. Sie haben es auf Websites abgesehen, um Malware zu installieren und Daten zu stehlen, und sie nutzen Social Engineering, um sich durch eine Hintertür Zugang zu Ihrer Website zu verschaffen. Für einen Hacker ist es einfach, eine WordPress-Website zu hacken. Indem er die Schwachstelle des WordPress-CMS ausnutzt, kann ein Hacker leicht einen bösartigen Code in Ihre Website injizieren. Sobald er den bösartigen Code erfolgreich in Ihre Website injiziert hat, wird es für Sie schwierig sein, den bösartigen Code zu entdecken.

Es ist immer schwer zu akzeptieren, dass Ihre Website gehackt wurde, aber es ist noch schlimmer, wenn Sie herausfinden, dass ein Hacker mit Ihrer Website Geld verdient. Es ist nicht immer einfach zu erkennen, ob Sie gehackt wurden, und der Prozess, Ihre Website wieder zum Laufen zu bringen, kann Kopfschmerzen bereiten.

Hacker können mit Ihrer gehackten WordPress-Website Geld verdienen,

indem sie beispielsweise Ihr Passwort an andere Hacker verkaufen oder sogar Ihre WordPress-Website stehlen. Sich in eine WordPress-Site zu hacken, ist kein einfacher Prozess. Hacker müssen mehrere Schleusen passieren, um tatsächlich auf den Server zu gelangen. Dort angekommen, können sie mehrere Dinge tun. Hacker können eine Backdoor hochladen, ein Spam-Skript installieren oder die Site als Server für ein Botnet verwenden. Das Gefährlichste ist jedoch, dass sie, sobald sie Zugriff auf den Server haben, diesen für eine Vielzahl von Zwecken nutzen können.

Was ist für sie drin?

Einige der häufigsten Motive für das Hacken von WordPress-Sites sind:

1: Installieren von Hintertüren.

Der häufigste Weg ist die Installation einer Hintertür auf Ihrem Server, um Kundendaten zu stehlen.

2: Verunstaltung.

Defacement ist die beliebteste Art des Hacks. Der Hacker ersetzt die Startseite der Website durch eine Nachricht, die meist eine politische oder soziale Agenda enthält. Die Nachricht wird oft als Text auf einem grafischen Hintergrund angezeigt, manchmal mit dem Logo des Hackers und der Website-Adresse.

3: Spam/SEO-Inhaltsinjektion.

Dieses Beispiel unterscheidet sich ein wenig von den anderen, da es sich nicht um einen Hack handelt, sondern um das Ergebnis einer Sicherheitslücke in WordPress. Der Hacker war in der Lage, Spam-Inhalte in die Website einzuschleusen und diese dann zum Geldverdienen zu nutzen.

4: Erstellung einer Spam-Seite

Erstellung einer Spam-Seite, die so gestaltet ist, dass sie wie eine legitime WordPress-Website aussieht. Die gehackte Seite wird dann in Suchmaschinen indiziert und kann von Millionen von Menschen gesehen werden.

5: Erstellen eines PHP-Mailers

Jeden Tag werden neue WordPress-Sites gehackt. Jeden Tag werden diese Seiten als Spam-Seiten verwendet. Und jeden Tag werden diese gehackten Seiten benutzt, um Spam-E-Mails an die Posteingänge beliebiger Leute zu senden.

6: Phishing-Kampagnen

Eine der häufigsten Methoden, mit denen Hacker Geld verdienen, ist Phishing. Beim Phishing gibt man sich als seriöses Unternehmen aus, um an sensible Informationen wie Benutzernamen, Passwörter, Kreditkartendaten oder sogar Bankkontodaten zu gelangen.

7: Bösartige Weiterleitungen

Böswillige Weiterleitungen sind die häufigste und am einfachsten zu behebende Art von Cyberangriffen. In der Regel handelt es sich dabei um Betrug, aber in einigen Fällen werden sie verwendet, um eine Website offline zu nehmen.

8: Command-and-Control-Server mit einem Botnet

Ein Command-and-Control-Server ist ein Computer, mit dem andere Computer in einem Netzwerk ferngesteuert werden können. Er wird häufig als zentraler Knotenpunkt verwendet, um mehrere infizierte Computer, die gemeinhin als Botnet bezeichnet werden, gleichzeitig zu kontrollieren und zu verwalten.

9: Krypto-Mining

Dies ist eine relativ neue Art von Hack, bei der Malware auf Ihrer Website platziert wird, die heimlich Kryptowährung schürft.

Die Hacker versuchen, das System unbrauchbar zu machen.

Sie sind in der Lage, die wichtigen Dateien zu zerstören, die sie nicht sehen wollen. Sie können sich an Leuten rächen, die ihnen geschadet haben, oder sie wollen einfach zeigen, dass sie schlauer sind als Sie. Einige von ihnen machen Hack-Angriffe für den Ruhm und die Ehre, um zu behaupten, dass sie die Besten sind in dem, was sie tun - Viren schreiben und es gibt ihnen ein Gefühl von Macht und Kontrolle.

Hacken ist ein großes Geschäft. Es wird geschätzt, dass Cyberkriminelle allein mit dem Diebstahl und Verkauf von Kreditkartendaten bis zu 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr verdienen. Weitere 1 Milliarde Dollar wird jedes Jahr mit Ransomware und anderen Angriffen im Internet verdient. Der durchschnittliche Jahresgewinn eines Hackers liegt bei 5.000 $ pro Website.

Wie verdienen Hacker Geld mit Ihrer gehackten Website?

- Sie könnten Geld für ihre Arbeit bekommen, indem sie eine Bezahlung für ihren Virus erhalten
Wenn Sie sich die Malware ansehen, die sich verbreitet, ist das meiste davon darauf ausgelegt, Geld von Ihnen zu stehlen, nicht um Ihre Identität zu stehlen oder Ihre E-Mails zu lesen.

- Sie erhalten Geld dafür, in ein System einzubrechen
Da es ein Verbrechen ist, sich in die Website eines anderen zu hacken, werden viele Hacker von Website-Besitzern angeheuert, um Schwachstellen in ihren Websites zu finden und diese zu beheben. Das bedeutet, dass sie für das Auffinden von Sicherheitslücken in ihren eigenen Websites bezahlt werden können.

Sie können Ihr Geld und Ihre (und die persönlichen Daten der Benutzer) stehlen (die sie weiterverkaufen können)
Wenn Sie sich die Malware ansehen, die sich verbreitet, ist das meiste davon darauf ausgelegt, Ihnen Geld zu stehlen, nicht um Ihre Identität zu stehlen oder Ihre E-Mails zu lesen.

- Sie können die zerstörten Dateien verwenden, um Geld von ihrem Opfer zu erpressen
Die Hacker könnten schon eine ganze Weile Zugriff auf Ihre WordPress-Site gehabt haben, bevor Sie es überhaupt bemerkt haben. Ohne ein Passwort auf dem Server könnten sie schon seit Jahren die Daten auf Ihrer Seite geplündert haben, bevor Sie es überhaupt bemerkt haben. Wenn Sie nicht aufpassen, könnten Sie sich in einer Situation wiederfinden, in der Sie gezwungen sind, ein Lösegeld an die Hacker zu zahlen, um Ihre persönlichen Daten zurückzubekommen.

Fazit

Schützen Sie Ihre Website. Sicherheitsmaßnahmen sind wichtig, aber es sollten zusätzliche WordPress-Sicherheitsfunktionen implementiert werden. WordPress ist eine der beliebtesten Plattformen für Website-Entwickler. Infolgedessen zieht die Plattform viele Hacker an. Website-Besitzer müssen die Verantwortung für den Schutz ihrer WordPress-Seiten vor Viren übernehmen.

Mit unseren spezialisierten WordPress-Hosting Dienstleistungen bieten wir einen optimalen Schutz vor Hackangriffen an.

Der Schutz basiert auf folgenden Säulen:
- Konstante Updates des WordPress Systems und allen Komponenten
- Blocken von Hack-Angriffen mit einer Firewall und weiteren Tools
- Regelmässiges Scannen nach Schwachstellen und allfälliger Infektionen mit einer spezialisierten Software
- Erfahrene WordPress Experten, welche im Falles eine Hackangriffs Gegenmassnahmen ergreifen kann


×

Auf der Nextron Website suchen: